Der Grunddurchgang ist geschlagen und es war eng bis zum Schluss, da die Beisl Bastards nach 40 Minuten 5:4 gegen die Gummieisbären führten. Das hätte bedeutet, Gummis draußen, Tüv drinnen im oberen PO. Bis zur 58 Minute führten die Gummis 6:5. Am Ende gab es ein gerechtes 6:6. Mit diesem Ergebnis, haben die Beisl Bastards alle überrascht.
Sich selber vermutlich am meisten.

Wie geht es weiter.
Die Halbfinalspiele werden in einer Best of Three Serie gespielt.
Der Grunddurchgang Erste - Transistor Josifgrad, wählte die Ice Hawks, den Liganeuling als Gegner.

Alle Spiele ohne die, die am grünen Tisch verlorenen, zeigen die Stärke der Ice Hawks.
Punkte 11
5 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage.

Der Gegner - niemand geringerer als der amtierende Meister. 
Transistor Josifgrad.
Wenn alle Spiele, ohne die, die am grünen Tisch gewonnen, berücksichtigt werden, würde es folgende Statistik für die Transistoren ergeben.

Punkte 10
4 Siege, 2 Niederlagen.
Die Niederlagen gabs gegen die, Ice Hawks und den Gummieisbären.

Stock City mit 10 und Gummieisbären mit 9 Punkten, waren ohne zusätzlichen Punktegewinn oder Punkteverlust am grünen Tisch.

Die Tabelle somit ohne strafverifizierten Spiele
1.Ice Hawks 11
2.Transistoren 10
3.Stock City Oilers 10
4.Gummieisbären 9

Im unteren Play Off wählten die Tüv Marshals die Beisl Bastards als Gegner.
Welche nach dem letzten Ergebnis, mehr als motiviert sein werden.
LKW Walter trifft auf den zweiten Liganeuling 
Austrian Angels.
Die Austrian Angels die vermutlich unter ihren eigenen Erwartungen geblieben sind, haben hier die Außenseiterrolle.

Aber es sind Play Off Spiele.
Die NNHL