Nur 2 Tage nach der herben Niederlage, empfing der EH-Fanatik im HF-Rückspiel den EHC-Tulln II am Eisring-Süd. Für eines der beiden Teams sollte die Saison 2014/15 an diesem Abend enden. Nach dem klarem Ergebnis im Hinspiel waren die Gäste aus NÖ klar in die Favoritenrolle geschlüpft. Die Tullner knüpften im ersten Drittel, nahtlos an die Leistung im Hinspiel an und bereits in Minute 4 erzielte Georg D...raper nach Assist von Christian Gutschier, die frühe 0:1 Führung. Der Jubel war noch nicht verebbt, als Marius Schorer bereits zum 0:2, in Minute 07:52 nachlegen konnte. Der EH-Fanatik war bemüht, konnte in diesem ersten Drittel aber nicht viel entgegensetzen. Im Gegenteil, die Tullner kontrollierten das Spiel und mit 17:12 auf der Matchuhr, war es zum zweiten mal an diesem Abend, Christian Gutschier, der nach Vorlagen von Robert Nusser und Mathias Hagl zum bereits vorentscheidenden 0:3 scorte. Mit diesem Zwischenstand ging es in die erste Pause. Keine 5 Minuten nach Wiederbeginn war es wieder der EHC-Tulln, der durch Mathias Hagl auf bereits 0:4 hinaufschraubte. In der Folge konnte das Heimteam die Partie offener gestalten und mit Bernhard Victorin nach schönem Zuspiel durch Marcus Kammerer den ersten Treffer zum 1:4 im Tullner Tor versenken. Im zweiten Abschnitt fielen keine weiteren Treffer mehr. Es sollte das letzte Drittel des EH-Fanatik in der aktuellen NNHL-Saison werden, denn den Schlusspunkt setzten wieder die Niederösterreicher, abermals mit Christian Gutschier, der mit seinem Tor zum Endstand von 1:5, seine Punkteausbeute an diesem Abend auf 3 schraubte!

Damit steht der EHC-Tulln als erster Teilnehmer des Finales 2014/15 fest und wird wohl auch dort als Favorit zu werten sein. Der Gegner wird am Donnerstag Abend, dem 05.03.2015 im Spiel der Stockcity-Oilers gegen den EHC-Muskrats ermittelt!